Microsoft SharePoint Server 2010 - Über 300 Lösungen für alle Sharepoint-Anwender

Dirk Larisch

Microsoft SharePoint Server 2010

Über 300 Lösungen für alle Sharepoint-Anwender

2010

433 Seiten

Format: PDF, Online Lesen

E-Book: €  34,90

E-Book kaufen

E-Book kaufen

ISBN: 9783446425965

 

"9 Geschäftsdaten und -prozesse (S. 325-326)

Die Beschreibung, Steuerung und Optimierung von Abläufen in einem Unternehmen oder einer Organisation, die Darstellung von Ergebnissen in komprimierter und auswertbarer Form und die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen werden heutzutage unter dem Begriff Geschäftsdatenmanagement bzw. Geschäfts prozessmanagement zusammengefasst. Damit einhergehend fällt auch oft der Begriff Business Intelligence, der nachfolgend ebenfalls erläutert wird, ebenso die SharePoint-typischen Ausprägungen für diesen Bereich.

Dabei werden insbesondere die Themen KPI-Listen ( Key Performance Indicator), Excel Services, Dashboard und auch spezielle Möglichkeiten des SharePoint-Berichtswesens mithilfe des PerformancePoint Servers bzw. der PerformancePoint Services erläutert. Generell geht es bei der Nutzung entsprechender SharePoint-Möglichkeiten darum, den sogenannten Entscheidungsträgern in einem Unternehmen oder einer Organisation Zahlen und Fakten zur Verfügung zu stellen, die diese zum Treffen strategischer oder operativer Entscheidungen oder zur Kontrolle benötigen.

War dies in der Vergangenheit sehr oft nur durch den Einsatz umfangreicher und hochkomplexer Software möglich (Stichwort: Data Warehouse), so stehen mit Microsoft SharePoint Server 2010 Möglichkeiten zur Verfügung – nicht zuletzt durch die Anbindung beliebiger Datenquellen –, diese Informationen in komprimierter Form in einer webbasierten Oberfläche darzustellen. Zudem wurde in SharePoint Server 2010 ein Produkt mit dem Namen PerformancePoint Server integriert, der in diesem Zusammenhang weitergehende Möglichkeiten zur Verfügung stellt.

9.1 KPI


9.1.1 Was bedeutet KPI?


KPI ist die Abkürzung für Key Performance Indicator und bedeutet so viel wie „Statusanzeige definierter Ziele“. Es handelt sich dabei um eine grafische Darstellung betriebswirt326 schaftlicher Kennzahlen, anhand derer die Erfüllung der festgelegten Ziele „abgelesen“ werden kann. Sehr oft wird eine solche Darstellung auch mit einer „Ampelfunktion“ verglichen, wo die drei Farben Rot, Gelb und Grün den Erfüllungsgrad signalisieren.

Die Zielerreichung wird dabei an kritischen Erfolgsfaktoren festgemacht, die letztlich Einfluss nehmen auf das Treffen bestimmter Entscheidungen. Die KPI-Darstellung ermöglicht nicht nur eine sehr einfache und schnelle Einschätzung des Erfüllungsgrades eines vorgegebenen Ziels, sondern es ist für jeden an einer Zielerfüllung beteiligten Bereich offensichtlich, ob und, wenn ja, in welcher Form bestimmte Aufgaben erledigt werden müssen.

Als Beispiele für KIP-Listen können beispielsweise Umsatzzahlen dienen, indem eine Mindestanforderung definiert wird (das klassische KPI-Einsatzgebiet). Es kann sich aber auch um Zufriedenheitsanalysen der Kunden handeln, Bestellungen pro Monat oder die Bestellentwicklung für einen bestimmten Artikel."

 

© 2009-2021 ciando GmbH