Zeitstandverhalten von metallischen Werkstoffen - Leitfaden zur thermisch-mechanischen Beständigkeit von Eisen-, Nickel- und Kobaltlegierungen für Konstrukteure. Inklusive Excel-Tool

Ulrich Brill

Zeitstandverhalten von metallischen Werkstoffen

Leitfaden zur thermisch-mechanischen Beständigkeit von Eisen-, Nickel- und Kobaltlegierungen für Konstrukteure. Inklusive Excel-Tool

2019

300 Seiten

Format: PDF

E-Book: €  119,99

E-Book kaufen

E-Book kaufen

ISBN: 9783446459854

 

Dauerhafte Hitzeeinwirkung macht Metalle mürbe
Wenn Stähle oder Hochtemperaturlegierungen auf Dauer bei mehr als 40 % ihres Schmelzpunktes belastet werden, gelten völlig andere Haltbarkeitsdaten als bei Raumtemperatur. Die mechanischen Eigenschaften werden zeitabhängig und die in den üblichen Nachschlagewerken verfügbaren Festigkeitswerte können nicht mehr verwendet werden. In der Industrie werden Metalle im Hochtemperaturbereich eingesetzt. Das Problem der Konstrukteure solcher Anlagen besteht darin, zuverlässige Daten für die mechanische Auslegung zu finden. Dieses Buch schafft erstmals Abhilfe.
Es liefert Ihnen
- ein Nachschlagewerk mit Zeitstanddaten von 199 Fe-Basis-, 77 Ni-Basis- und 23 Co-Basis-Legierungen mit erläuternden Informationen zu mechanischen Eigenschaften bei hohen Temperaturen
- Methoden zur Ermittlung von Zeitstanddaten und deren Inter- und Extrapolation
- Hinweise zum Auftreten von Kriechschädigungen bis hin zum Zeitstandversagen
- Diagnostik und Reparaturmöglichkeiten von Kriechschäden
- ein MS Excel-Berechnungstool, das Sie bei der Auswahl der geeigneten Legierung für Ihren Anwendungsfall unterstützt.
Dieses Werk schließt eine große Lücke, denn es enthält erstmals umfassende temperaturabhängige Zeitstanddaten. Der Autor verknüpft eigene Untersuchungen mit allen verstreut verfügbaren Datenquellen und destilliert daraus einen unverzichtbaren Leitfaden für alle Konstrukteure im Bereich von Hochtemperaturanwendungen.

Prof. Dr.-Ing. habil. Ulrich Brill hat mehr als 30 Jahre in der NE-Metallindustrie und in der Stahlindustrie gearbeitet. Er ist heute noch Mitglied des Vorstandes des Hauses der Technik e. V. in Essen und hat eine Professur an der RWTH Aachen inne. Über sein Büro 3W für Fragen zu Werkstoffentwicklung, -einsatz und -versagen nutzt er seine berufliche und wissenschaftliche Erfahrung zur Unterstützung von Industriekunden rund um das Thema Werkstoffe.

 

© 2009-2020 ciando GmbH