Kanban in der IT - Eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung schaffen

Klaus Leopold, Siegfried Kaltenecker

Kanban in der IT

Eine Kultur der kontinuierlichen Verbesserung schaffen

2018

336 Seiten

Format: PDF, ePUB

E-Book: €  28,99

E-Book kaufen

E-Book kaufen

ISBN: 9783446458055

 

Inhalt

6

Geleitwort von Holger Rieth

12

Vorwort zur 3. Auflage

14

Die Autoren

16

Danksagung

17

Teil I: Wie funktioniert Kanban?

18

1 Einleitung

20

2 Prinzipien und Kernpraktiken von Kanban

24

2.1 Auf der Suche nach der Produktivität

25

2.2 kanban und Kanban

28

2.3 Evolutionäres Change Management

31

2.4 Die Kernpraktiken von Kanban

34

2.5 Exkurs: Kanban Flight Levels – die Verbesserungsebenen der Organisation

40

2.5.1 Flight Level 1: Operative Ebene

41

2.5.2 Flight Level 2: Koordination

43

2.5.3 Flight Level 3: Strategisches Portfoliomanagement

44

3 Visualisierung

48

3.1 Erster Schritt: Abstecken der Grenzen

48

3.2 Zweiter Schritt: Visualisierung des Prozesses

50

3.2.1 Wie werden Aufgaben visualisiert?

51

3.2.2 Darstellung von Nebenläufigkeiten

53

3.2.3 Darstellung von Aktivitäten ohne feste Reihenfolge

55

3.3 Festlegen von Aufgabentypen

56

4 WiP-Limits

62

4.1 Die Vorteile von WiP-Limits

63

4.1.1 Probleme sichtbar machen

65

4.1.2 Engpässe sichtbar machen

66

4.2 Setzen von WiP-Limits

72

4.2.1 Größe der Input Queue

73

4.2.2 WiP-Limits für verschiedene Aufgabentypen

73

4.2.3 Auswirkungen unterschiedlicher WiP-Limits

74

5 Serviceklassen

78

5.1 Cost of Delay und Regeln

79

5.1.1 Serviceklasse „Beschleunigt“

81

5.1.2 Serviceklasse „Fester Liefertermin“

82

5.1.3 Serviceklasse „Standard“

84

5.1.4 Serviceklasse „Unbestimmbare Kosten“

85

5.2 Kapazitäten von Serviceklassen

87

5.3 Service Level Agreements

88

6 Betrieb und Koordinierung

90

6.1 Daily Standup Meeting

91

6.2 Queue Replenishment Meeting

92

6.3 Release-Planungsmeeting

94

6.4 Teamretrospektiven

97

6.5 Operations Reviews

98

7 Metriken und Verbesserungen

100

7.1 Metriken in Kanban

101

7.2 Cumulative Flow Diagram

103

7.3 Messungen der Durchlaufzeit

105

7.4 Failure Load und Blockaden

108

7.5 Verbesserungen

109

7.5.1 Engpasstheorie

111

7.5.2 Waste reduzieren

112

7.5.3 Variabilität reduzieren

113

Teil II: Change und Management

116

8 Kräfte der Veränderung

118

8.1 Turbulente Zeiten

119

8.2 Turbulente Veränderung

122

9 Umwelten und Systeme

128

9.1 Organisationen in Nahaufnahme

131

9.2 Eine Landkarte der Veränderung

134

10 Organisatorische und persönliche Veränderung

138

10.1 Der Eisberg der Veränderung

140

10.2 Die Veränderungskurve

143

10.2.1 Angst und Abwehr

144

10.2.2 Rationale Einsicht und emotionale Akzeptanz

145

10.2.3 Training des Neuen

146

10.2.4 Lernen und Integrieren

147

11 Emotionen in Veränderungsprozessen

150

11.1 Unsicherheit, Sorge, Angst

151

11.2 Ärger und Aggression

154

11.3 Trauer und Enttäuschung

156

11.4 Aufbruchstimmung, Freude, Mut

157

12 Unternehmenskultur und Politik

162

12.1 Die Macht der Unternehmenskultur

165

12.2 Unternehmenskultur und Mikropolitik

167

13 Schlussfolgerungen für Kanban Change Management

172

13.1 Wahrnehmung

172

13.1.1 Ein neues Paradigma für Management und Führung

174

13.2 Kommunikation

178

13.2.1 Die Bedeutung gemeinsamer Reflexion

182

13.2.2 Die Kraft des Dialogs

185

13.3 Prozessgestaltung

186

Teil III: Kanban im Einsatz

190

14 Von der Idee zur Initiative

192

15 Allgemeine Klärung

196

15.1 Inhaltliche Klärung

198

15.2 Organisatorische Klärung

200

16 Vertiefte Problemanalyse

204

16.1 Die persönliche Retrospektive

205

16.2 Die Teamaufstellung

208

16.3 Der Veränderungsdialog

211

16.3.1 Einfühlen

214

16.3.2 Abgrenzen

215

16.3.3 Versachlichen

215

16.4 Das Teamgespräch

217

16.5 Die Teamretrospektive

220

16.6 Eine Landkarte unserer Stakeholder

223

16.7 Das Stakeholder-Interview

226

16.8 Stakeholder-Workshop

229

16.8.1 Feedback durch Kanban-Initiatorin

230

16.8.2 Feedback durch Stakeholder

232

16.9 Einzelarbeit, Dialog, Coaching oder Training?

235

17 Systemdesign-Workshop

238

17.1 Arbeitstypen identifizieren

243

17.1.1 Die Stakeholder-Landkarte mit Arbeitstypen füllen

244

17.1.2 Entscheidungskriterien beim Clustern

245

17.1.3 White Noise – die Stimmen aus dem Hintergrund

247

17.2 Prozesse identifizieren

249

17.2.1 Arbeitsschritte pro Arbeitstyp finden

250

17.2.2 Simulation und Ticketdesign

253

17.3 WiP-Limits bestimmen

255

17.3.1 Schritt 1: Kapazitäten finden

256

17.3.2 Schritt 2: Übersetzen in WiP-Limits

257

17.3.3 Verteilen der WiP-Limits bei einem Support- oder Testteam

263

17.4 Serviceklassen bestimmen

264

17.4.1 Klarheit zwischen Arbeitstypen und Serviceklassen schaffen

266

17.4.2 Regeln definieren

268

17.4.3 Kapazitäten von Serviceklassen festlegen

269

17.5 Messungen definieren

271

17.6 Meetings bestimmen

276

17.6.1 Daily Standup Meeting

278

17.6.2 Teamretrospektiven

279

17.6.3 Queue Replenishment Meeting

280

17.6.4 Release-Planungsmeeting

281

17.7 Abschluss des Systemdesign-Workshops

282

18 Betrieb

288

18.1 Von der Fehlerkultur zur Lernkultur

289

18.2 Moderation

296

18.3 Konflikte im Betrieb

301

18.3.1 Ein wichtiger Stakeholder bricht Vereinbarungen

301

18.3.2 Das Team fällt in alte Gewohnheiten zurück

303

18.3.3 Die Zusammenarbeit ist von dysfunktionalen Verhaltensformen geprägt

304

18.4 Das Kanban-Feuer weitertragen

307

19 Fallstudien

310

19.1 Computest: Die Geschichte einer agilen Transformation

310

19.1.1 Die Ausgangssituation

311

19.1.2 Hilfe von außen – klarer sehen

313

19.1.3 Fokus auf Wertströme

315

19.1.4 Rollen und Verantwortlichkeiten

317

19.1.5 Visuelles Arbeitsmanagement

318

19.1.6 Lehren und Ausblick

321

19.2 Bosch Automotive Electronics: die lernende Organisation

322

19.2.1 Effizienz alleine reicht nicht

322

19.2.2 Den Wandel anführen: die Guiding Coalition und das Efficiency Team

324

19.2.3 Kommunizieren ist alles

324

19.2.4 Verbesserung als Kernpraktik: Kanban als Instrument des Wandels

325

19.2.5 Eigendynamik – der internationale Pull beginnt

327

19.2.6 Die Zukunft: Fokus auf den Wertstrom

328

Literatur

330

Index

334

Leere Seite

0

 

© 2009-2019 ciando GmbH